Exkursion: Ausstellungsbesuch in der Kunsthalle Bielefeld

Der böse Expressionismus. Trauma und Tabu
 „Wir wollen die Bürger nicht unterhalten, wir wollen ihnen ihr bequemes, ernst-erhabenes Weltbild tückisch demolieren“, verkündete Herwarth Waldens  Sturm-Zeitschrift. Die KünstlerInnen brachen Tabus, nahmen Drogen und beendeten Prüderie und Triebverzicht, um anstelle von Verdrängung und Neurose aus den Kräften des Trieblebens die Kraft für ihre Kunst zu ziehen. Sie lebten, frei nach Nietzsche und ermutigt von Sigmund Freud, die „Umwertung aller Werte“ auf der Suche nach einem selbstbestimmten Dasein in einer Gesellschaft ohne Klassenschranken, zu ihrer Zeit nur eine Utopie. Mit dem längst sprichwörtlichen Pathos überrollten die Expressionisten Spießertum, Biedermänner und Bürokraten auf der Suche nach dem „Neuen Menschen“.
Einst skandalträchtige Außenseiter, sind die Expressionisten heute gesellschaftsfähig, ihre Bilder Millionen wert; als Zeugnisse pittoresker Bohème, farbenfroher Idyllen und Ansichten einer vermeintlich guten alten Zeit werden sie verharmlost und je nach Möglichkeit als dekorative, verlässliche Geldanlagen gesucht. Die Brisanz der Bilder droht im Wohlgefallen zu verschwinden. Weil die Impulse, die vom Expressionismus ausgingen und die Fragen, die er in schonungsloser Offenheit gestellt hat, bis heute relevant sind, wollen wir an die Virulenz und die Intentionen dieser „Zeiterscheinung“ erinnern: Internationalität, Individualität, gesellschaftliches Miteinander und Toleranz stehen auch ein Jahrhundert später, und gerade heute, immer noch auf der Agenda.

Eigene Anreise, Treffen in der Kunsthalle in Bielefeld am 17. Februar 2018
(am frühen Mittag, die genaue Uhrzeit wird Ihnen mit der Anmeldung bekannt gegeben)


In Zusammenarbeit mit der VHS Bad Oeynhausen.

203002
1 Tag, 17.02.2018
Samstag, 10:00 - 17:00 Uhr, 15 Min. Pause
1 Termin(e)
15,00 €
Anke Steinhauer


Bitte fordern Sie besondere Anmeldeformulare bei der VHS-Geschäftsstelle in Espelkamp, Tel. 05772 9771-0, an oder laden Sie diese auf unserer VHS-Internetseite herunter.

Weitere Veranstaltungen von Anke Steinhauer

Mi 14.02.18
10:00 - 11:30 Uhr
Espelkamp
Do 15.02.18
20:00 - 21:30 Uhr
Lübbecke
Fr 16.02.18
15:30 - 17:00 Uhr
Lübbecke
Ein Kunstfund in München
203003
Do 01.03.18
20:00 - 21:30 Uhr
Lübbecke
Do 17.05.18
20:00 - 21:30 Uhr
Lübbecke
Sa 16.06.18
07:00 - 20:00 Uhr
vom 30.September bis 6.Oktober 2018
200002
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 30.09.18
08:00 - 19:00 Uhr