O. Reetz

Plattdeutscher Tag mit Yared Dibaba


Der Tag beginnt mit einem plattdeutschen Gottesdienst. Mittags wird es Spiel und Spaß für Kinder geben. Um 15.00 Uhr beginnt die Veranstaltung "Plattdeutsch ist mein Leben" mit Yared Dibaba.

Als der junge Moderator Yared Dibaba nach seinem ersten Auftritt auf einer Bühne in Tränen ausbricht, hatte er vergeblich versucht, 200 Teilnehmer einer Betriebsfeier zu unterhalten. Keiner hörte ihm zu. Damals schwor er sich: " Das passiert mir nie wieder!" - und er ließ Worten Taten folgen. Wenn man ihm heute begegnet und in seine Augen schaut, sieht man nichts als Freude: Diese ehrliche Freude, gepaart mit seiner Vielseitigkeit, ergibt sein persönliches Erfolgsrezept. Mittlerweile ist Yared Moderator, Sänger, Autor, Entertainer, Schauspieler, Plattdeutsch-Experte, glücklicher Ehemann und Vater von 2 Söhnen.
Yared Dibaba wird am 08. April 1969 in Oramia (Äthiopien) geboren. Im Jahr 1973 bekommt sein Vater einen Studienplatz für Erziehungswissenschaften an der Uni Osnabrück und Yared zieht mit seinen Eltern und seinem Bruder nach Deutschland. 1976 geht es zurück nach Äthiopien. Als nach ihrer Ankunft in der Heimat der Bürgerkrieg ausbricht, planen die Dibabas die Flucht und landen nach einer Odyssee 1979 in Falkenburg, Niedersachsen, wo der Vater als Dozent tätig wird. Yared geht in Falkenburg zur Schule und lernt nicht nur Land und Leute, sondern auch das Plattdeutsche lieben. 1990 macht Yared Abitur in Delmenhorst und absolviert im Anschluss eine zweijährige kaufmännische Ausbildung im Rohkaffeehandel in Bremen. Anschließend besucht er für drei Jahre eine Schauspielschule in Bremen, wird dort nach der klassischen "Stanislawski-Methode" ausgebildet - die Kunst des Erlebens auf der Bühne -, und ist nebenbei als Kaffeetester tätig. In Hamburg studiert der Entertainer darüber hinaus Gesang am Konservatorium. "Alles, was ich kann, habe ich auch gelernt", sagt er nicht ohne Stolz und verweist damit auf die kostbare Dualität von Talent und Professionalität.
Die Lust auf die Bühne packt Yared schon während der Schulzeit. Mit zehn Jahren ist er einer der Heiligen drei Könige im Krippenspiel der Gemeinde, er singt im Chor, läuft schon mit Sechzehn erfolgreich Modenschauen und spielt und singt mit seinem Bruder in einer Band. Dass er auch Fechten, Ballett und Hip Hop lernt und beherrscht, versteht sich von selbst.
Eigentlich wäre Yared Dibaba am liebsten Filmschauspieler geworden. Aber das Schicksal meinte es mal wieder anders. Er beginnt Veranstaltungen zu moderieren. 1999 hat er seine erste große Episoden-Hauptrolle als Schauspieler an der Seite von Heidi Kabel im Hamburger Ohnsorg-Theater. Und dann geht es Schlag auf Schlag: Er moderiert die News nach neun bei 9Live, bei VOX Style Attack, mit Julia Westlake die NDR-Reihe "die Welt op Platt", zunächst als Gastmoderator bei "Tietjen und Dibaba", dann die Traumhochzeit und, und, und...
Und dann ist da ja auch noch die Musik. Yared und sein Bruder Benjamin produzieren ein Shanty-Pop Album auf Platt und Hochdeutsch mit fünf Musikern, einem Chor und Yared als Lead-Sänger. Im Herbst 2016 ist es erschienen.
Vorbilder hat der vielseitige Yared nicht, aber es gibt eine Reihe Menschen, die er bewundert. Da kommen so illustre Namen wir Oprah Winfrey, Kuli, Mohammed Ali, Will Smith, Barack Obama, Harald Schmidt und Barbara Schöneberger. Und auf die Frage nach dem schönsten Erlebnis seiner Karriere kann er sich schwer entscheiden: Die erste Talkshow mit Bettina Tietjen, die Moration des FIFA-Fanfestes...

In Kooperation mit dem Heimatverein, mit "Plattdeutsch in der Kirche" und "Plattdeutsch in Kindermund".

Über den Beginn des Gottesdienstes sowie über das Eintrittsgeld für die Nachmittagsveranstatlung werden Sie durch die Presse informiert.



400003A
1 Tag, 05.05.2018
Samstag
1 Termin(e)
Begegnungsstätte Stemwede-Wehdem, Am Schulzentrum 12, 32361 Stemwede
0,00 €
Wilhelm Dullweber


Belegung: 

Weitere Veranstaltungen von Wilhelm Dullweber

Mo 09.04.18
19:00 - 20:30 Uhr
Stemwede Wehdem
Mo 04.06.18
19:00 - 20:30 Uhr
Stemwede Wehdem