Lernstörungen erkennen und helfen




Die häufigsten Lernstörungen bei Kindern sind Lese-Rechtschreib- und Rechenstörungen. 5-10% aller Kinder leiden an einer dieser Teilleistungsstörungen. Sie sind in diesen wichtigen Kulturtechniken weit hinter ihren Altersgenossen zurückgeblieben, verfügen jedoch über eine durchschnittliche oder sogar überdurchschnittliche Intelligenz. 
Obwohl sich Eltern und Kinder sehr bemühen, durch häufiges Üben die Leistung zu verbessern, zeigen sich nur geringe, teilweise gar keine Fortschritte. Hausaufgaben und Übungssituationen werden häufig zur Qual und belasten das Familienleben.
Dieser Kurs soll betroffenen Eltern und weiteren Interessierten helfen, die Schwierigkeiten mit einer ganzheitlichen Sichtweise besser zu verstehen. Es werden Ursachen, Merkmale und  Auswirkungen einer Lernstörung ebenso dargestellt wie Diagnostik und Hilfestellungen.

In Kooperation mit dem Pädagogisch-Psychologischen Institut, Therapie- und Lernzentrum PILZ Fachinstitut für LRS und Dyskalkulie, Lübbecke



106002
1 Abend, 06.03.2024
Mittwoch, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Mi 06.03.2024 20:00 - 21:30 Uhr Begegnungszentrum Pr. Oldendorf, Spiegelstr. 3, 32361 Pr. Oldendorf
12,20 €
Janin Laatsch



Bitte melden Sie sich an, auch wenn die Veranstaltung ausgebucht sein sollte (Warteliste). Wir bemühen uns bei ausreichendem Interesse zeitnah um ein Zusatzangebot!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.


Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)