Vortrag: Bauhaus


Fast einhundert Jahre nach seiner Gründung im thüringischen Weimar ist das Bauhaus weltweit zum Begriff, ja zum Schlagwort geworden. Es genießt hohe Wertschätzung, die sich vor allem mit dem dort entstandenen Design  verbindet. Legendären Ruf haben die am Bauhaus tätigen Lehrkräfte, von denen einige  - beispielsweise Wassily Kandinsky, Paul Klee, Lyonel Feininger, Oskar Schlemmer – zu den führenden Künstlern ihrer Zeit gehörten. Die reformpädagogischen Konzepte des Bauhauses wurden international in die Ausbildungsprogramme von Kunst – und Gestaltungshochschulen aufgenommen und wirken dort fort. Andererseits wird die Architektur des Bauhauses nicht selten für die Unwirtlichkeit unserer Städte verantwortlich gemacht, für die große Landzerstörung durch eintönige Container-Architekturen und seelenlose Großsiedlungen.
Der Vereinfachungen, Vorurteile und Missverständnisse gab und gibt es bei der Rezeption des Bauhauses viele, und schon das Bauhaus selbst hatte sich während seiner nur vierzehn Jahre andauernden Existenz damit auseinanderzusetzen: Bauhaus wurde zum Kürzel für die radikale Modernisierung des Lebens und deren positive wie negative Begleiterscheinungen. Der Name war und ist Programm.

Der Vortrag ist als Einführung für die Studienreise nach Leipzig gedacht; Interessierte sind natürlich herzlich willkommen!





203009
1 Abend, 17.05.2018
Donnerstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Altes Amtsgericht, Gerichtsstr. 5, 32312 Lübbecke, Kleiner Saal, 1. OG
6,00 €
Anke Steinhauer


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte zahlen Sie die Gebühr an der Abendkasse.

Weitere Veranstaltungen von Anke Steinhauer

Mi 14.02.18
10:00 - 11:30 Uhr
Espelkamp
Do 15.02.18
20:00 - 21:30 Uhr
Lübbecke
Fr 16.02.18
15:30 - 17:00 Uhr
Lübbecke
Der böse Expressionismus. Trauma und Tabu
203002
Sa 17.02.18
10:00 - 17:00 Uhr
Ein Kunstfund in München
203003
Do 01.03.18
20:00 - 21:30 Uhr
Lübbecke
Sa 16.06.18
07:00 - 20:00 Uhr
vom 30.September bis 6.Oktober 2018
200002
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 30.09.18
08:00 - 19:00 Uhr